20070505 024h
BuiltWithNOF
Die SCHIEFE EBENE

Die SCHIEFE EBENE zwischen Neuenmarkt=Wirsberg und Marktschorgast ...

... älteste Eisenbahn-Steilrampe Europas mit Lokomotivbetrieb

Letzte Aktualisierungen: 28.08.17 Aktuelles (Im “Oberstübchen” ins Tal; “Käferzug” ins Kulmbacher Land);
28.07.17 Aktuelles (Bunte besondere Züge sorgen für guten Oberbau); Aktivitäten FSE (Bericht 83. Stammtisch);
17.07.17 Aktuelles (Hobbylokführer erobern Schiefe Ebene, Pfingstdampf, Gleismesszug); Aktivitäten FSE
(Programm 83. Stammtisch); 23.06.17 Aktivitäten FSE (Programm 82. Stammtisch)

19920531 202hm1

Beim Bau der Ludwig-Süd-Nord-Bahn von Lindau nach Hof standen die Ingenieure vor der Herausforderung, zwischen den Stationen Neuenmarkt und Marktschorgast rund 160 Höhenmeter überwinden zu müssen. Schließlich entschied man sich, eine Steilrampe zu bauen, die ohne technische Hilfsmittel mit reinem Lokomotivbetrieb befahren werden konnte. Von 1844 bis 1848 entstanden dazu zahlreiche einmalige Kunstbauten, die auch heute noch nach über 160 Jahren ihren Zweck erfüllen und mittlerweile unter Denkmalschutz stehen. Unsere Seiten wollen einen Einblick geben in die Baugeschichte, Gegenwart und Zukunft dieser Steilstrecke, die zum Vorbild wurde für die Überwindung von Gebirgen durch die Eisenbahn.

[Die Schiefe Ebene] [Aktuelles] [Geschichte] [Projekt AKISE] [Freundeskreis] [FSE-Gästebuch] [Kontakt] [Impressum]