20070505 024h
BuiltWithNOF
Archiv 2016 2. Halbjahr

13.12.2016: “VORWEIHNACHTLICHER” SCHOTTER-ZUG AUF SCHIEFER EBENE

Normalerweise endet die Schottersaison im Spätherbst - spätestens dann, wenn nicht mehr auf den Gleisbaustellen gearbeitet wird und der Schotter in den Vorratssilos einfriert...

Heuer ist das irgendwie anders: seit fast drei Wochen fährt etwa jeden zweiten Tag ein beladener Schotterzug aus Lüptitz (ca. 50 km östlich von Leipzig) über die Schiefe Ebene talwärts durch die heimische “Schotterregion” Untersteinach - Stadtsteinach, um die ICE-Baustellen rund um Coburg mit neuem Quarzporphyr-Schotter zu versorgen! Leider liegen die regulären Fahrzeiten im finsteren Bereich. Nur Florian Fraaß hatte am 13.12. das Glück, nach einer Stunde warten im Regen einen verfrühten Zug - gezogen von Dieselloks Reihe V 100 der PRESS - in km 78,8 zu erwischen!

Mit diesem Foto möchten wir uns für dieses Jahr verabschieden - wir wünschen unseren interessierten Lesern ein besinnliches Weihnachtsfest, einen Guten Rutsch und viel Energie für das neue Jahr 2017! 

196_473

10.12.2016: SCHIEFE EBENE - DIE FREISCHNITTTRUPPE IST WIEDER AKTIV!

Die DB Netz AG hat auch in diesem Jahr viel Aufwand getrieben, um dem nach wie vor energischen Bewuchs an und neben den Bauwerken der Schiefen Ebene Einhalt zu gebieten. Aktuell wurde von Bahnfahrern gemeldet, dass es im Bereich der Brücke XI neuerliche Aktivitäten zu beobachten gibt. Eine “Kontrolle” seitens des AKISE (Arbeitskreis Initiative Schiefe Ebene) bestätigte diese Beobachtung.

Das erste Foto entstand knapp unterhalb von Marktschorgast - 641 037 rollt als RE 59284 aus dem Bahnhof hinein in das Gefälle und wird gleich die Brücke XIII passieren.

Die beiden kleinen Fotos - ebenfalls von Roland Fraas - zeigen die aktuelle Situation bei Brücke XI. Der Fahrweg ist sicherheitshalber wegen der Baumfällungen gesperrt (kleines Bild unten links). Das kleine Bild unten rechts dokumentiert den 641 038 als RE 59305 bei der Bergfahrt über Brücke XI. Sieht man genau hin, erkennt man die Rodungsarbeiten am Berghang gegenüber...

20161210 001_470
20161210 005_472 20161210 011_471

13.11.2016: AN DER SCHIEFEN EBENE KEHRT LANGSAM “WINTERRUHE” EIN

In den letzten Wochen stand die Schiefe Ebene im Fokus vieler Eisenbahnfotografen: umgeleitete Güterzüge, “Dampf-Revival 1976” und andere Ereignisse wie die Gleiserneuerung zwischen Münchberg und Stammbach brachten Züge und Lokomotiven auf die Steilrampe, die man so noch nicht oder letztmals 1976 erleben konnte.

Obwohl die Baustelle noch nicht ganz abgeschlossen ist und der Schienenersatzverkehr um ein paar Tage verlängert wurde, sind die schweren Schotterzüge mit der “Maxima” V 500.06 bereits Geschichte.

Somit ist es wieder ruhig geworden, die Regional-Express-Züge über die Schlömener Kurve sind noch ausgebremst, und der “Rotwal” VT 641 pendelt nach Marktschorgast, um sich dort eine Pause von fast zwei Stunden zu gönnen. Am heutigen Volkstrauertag rollte 641 025 als RE 59286 zu Tal und passierte gerade den “Neigungswechsel”, der nebenan auf der Tafel des Schiefe-Ebene-Lehrpfades thematisiert wird, als Roland Fraas auf den Auslöser drückte: 

20161113 004b_459

05.11.2016: “DAMPF-REVIVAL” AUF DER SCHIEFEN EBENE NACH 40 JAHREN

Am 26. September 1976 - kurz vor Ende des Dampfbetriebes bei der Bundesbahn - hatte die 41 018 ihren ersten Einsatz als Museumslok, um einem von 01 1066 bespannten Sonderzug über die Schiefe Ebene zu helfen. Der schwere Zug blieb damals spektakulär liegen, weil aus Zeitgründen die 01 Tender voran am Zugschluss hing und kaum helfen konnte. Mit der 41 018 als Schiebelok ist die Bergfahrt dann im 2. Anlauf geglückt...

Nach 40 Jahren hatten sich Eisenbahnfreunde aus Bebra vorgenommen, diese Bergfahrt nachzustellen. Trotz Dauerregens lockte das Ereignis zahllose Fans an die Schiefe Ebene, die versuchten, aus dem miesen Licht noch was Brauchbares herauszuholen. Gelungen ist dies Michael Garri, der wie viele andere auch halbwegs trocken unter der B 303-Brücke stand, um die erste Bergfahrt mit der Zuglok 01 1066 zu geniessen; Florian Fraaß stand bei der zweiten Bergfahrt unterhalb von Marktschorgast und portraitierte die schwer arbeitende 41 018, unterstützt von 01 1066 am Zugschluss:

20161105 950_01 1066_DPE 62048_Schiefe Ebene_460
20161105 925_462

28.09.2016: UNGLAUBLICH: EINZELNE LOK MIT TAUSEND TONNEN AM BERG!

Aufgrund von Bauarbeiten muss zur Zeit ein Zementzug einen ungewöhnlichen Laufweg nehmen: leer und trotzdem schwer rollt er von Nürnberg über Bamberg und Neuenmarkt die Schiefe Ebene bergwärts; gezogen wird er von einer “Class 66” und bekommt keine Schubhilfe! Michael Garri stand am 28.09. goldrichtig, um im nebligen Morgenlicht die 266 442 vor dem DGS 88982 auf der Brücke VII abzulichten. 868 t Zementzug und 126 t Lokgewicht - all das halten die 170 Jahre alten Steinwälle noch aus! Und damit das so bleibt, ist DB Netz wieder dabei, den einjährigen Aufwuchs zu entfernen - die orangenen Klettersäger sind in der Wand erkennbar (grosses Foto unten).

Nicht nur die Bauwerke werden regelmässig überprüft, auch die Gleislage ist zu überwachen. Hierzu war im September mehrmals ein mit 218 477 bespannter Messzug unterwegs. Florian Fraaß wartete bei km 80,0 auf die Bergfahrt (kleines Bild unten links) und auf die Rückkehr des Gespanns im Grossen Einschnitt bei km 79,6 (kleines Foto unten rechts):

2016 09 28_MEG-Zement_Schiefe Ebene_436
Messzug 26.9.16 A_437
Messzug 26.9.16 B_438

08.09.2016: DAMPFENDE DIVA BEEHRT DAS DDM AUF DER DURCHREISE

Unverhofft kommt oft: kaum war die Komplettsperrung der Ludwig-Süd-Nord-Bahn zwischen Bamberg und Lichtenfels am 05.09. aufgehoben, konnte die Linie für eine Dampflok-Überführungsfahrt genutzt werden. Die PRESS-01 509 war zu den Dampfloktagen im Werk Meiningen und nutzte auf der Rückfahrt in die Heimat die Infrastruktur des DDM zur Ergänzung ihrer Vorräte.

Florian Fraaß begleitete den edlen Renner und konnte ihn bei Ludwigschorgast abpassen (kleines Foto unten links); Ruth Fraas erwartete das Gespann auf der Strassenbrücke in Neuenmarkt (kleines Foto unten rechts). Trotz der geringen Anhängelast des Begleitwagens gönnte sich Florian Fraaß dann noch die Bergfahrt der Maschine über die Schiefe Ebene am Block Streitmühle (grosses Foto unten):

101__DSC0146-1_431 20160908 202_433
104__DSC0214-1_432

30.08.2016: EINE “ROT-BLONDE” SCHÖNHEIT ERINNERT AN DIE 218-ZEITEN

Besonderes “Jagdglück” hatte Florian Fraaß: weitgehend unbemerkt rollte am 30. August die wieder reaktivierte 218 105 aus Richtung Hof als Leerfahrt über die Schiefe Ebene talwärts, aufgenommen am berühmten km 80,0. Jahrelang war hier die 218 217 mit ihrer damals einzigartigen Lackierung im TEE- Schema rot-beige unterwegs - in Erinnerung an diese Optik wurde 218 105 vor einiger Zeit in den gleichen Farben lackiert und erfreut nun wieder die Eisenbahnfreunde!

_DSC9454-1_418

26.08.2016: DIE “SCHOTTERDREHSCHEIBE” NEUENMARKT DREHT WEITER!

Der 26. August war eigentlich ein ganz normaler Tag am Bahnhof Neuenmarkt. Trotzdem bescherten die umfangreichen Bauarbeiten bei der Bahn für Abwechslung! Auf dem grossen Bild unten sehen wir auf Gleis 1 die EBM-203 115 mit einem Bauzug auf Ausfahrt warten, während auf Gleis 6 ein beladener Schotterhalbzug seiner Reise in die Schweiz entgegensieht. Der noch leere 2. Teil rollt im Hintergrund auf Gleis 5 hinter 212 063 zur Beladung nach Untersteinach.

Die beiden kleinen Bilder darunter zeigen die V 180.07 mit einem Bauzug auf ungewöhnlicher Drehfahrt: links schiebt sie ihre Wagen bergwärts aus dem Bahnhof, bis hinter den Abzweig Schlömener Kurve. Nach Richtungswechsel und 800 m Fahrt Richtung Trebgast und erneuter Wende trifft sie wenige Minuten später wieder auf Gleis 1 - eindeutig gedreht, wie es betrieblich so eigentlich nicht vorgesehen ist. Und wenige Sekunden später röhrt 212 063 mit ihrem beladenen Schweizer Zugteil durch Gleis 4 auf dem Weg nach Pegnitz! Dort werden später beide Zugteile vereint zur Reise in die schotterlose Schweiz (alle Fotos: Roland Fraas).

Florian Fraaß steuert schliesslich noch zwei Bonus-Bildchen bei: nach den weiter unten dokumentierten Motiven der talfahrenden Maschinen wollte er die modernen Dieselrenner auf der Schiefen Ebene auch mal bergauf erwischen - es gelang! Am 29.07. kämpfte sich die 223 152 bei km 80,0 den Berg hoch, und am 24.07. war es 285 102, die sich von der Aussichts-Station aus auf der Brücke Nr. VII ablichten liess:

20160826 005_413
20160826 008_414 20160826 014_415
20160826 016_416
20160729__DSC2390-1-2_412
20160724__DSC2001-1-2_411

24.07.2016: DIE RÜCKKEHR DES SCHIENENBUSSES AUF DIE SCHIEFE EBENE!

Die Freunde des “Roten Brummers” müssen sich ja im Raum Neuenmarkt seit dem Frühjahr in Enthaltsamkeit üben - der DDM-Schienenbus hatte Fristablauf und ist deshalb für unbestimmte Zeit nicht mehr auf der Schiefen Ebene unterwegs.

So freuten sich nicht wenige Triebwagenfreunde, dass der Eisenbahner-Sportverein Deggendorf seinen zweitägigen Ausflug nach Kulmbach mit dem Schienenbus der Passauer Eisenbahnfreunde plante. Am 23. Juli brummte die Einheit 798 776+998 840+798 706 über Weiden und Bayreuth nach Kulmbach zur Übernachtung in der “Mönchshof” - er rollte ohne Halt durch Neuenmarkt (kleines Bild unten links).

Am Folgetag war die erste Etappe kurz: nach 12 km wurde erneut Neuenmarkt erreicht, die Reisegruppe besuchte das DDM. Der VT verweilte gut drei Stunden auf Gleis 1 (grosses Bild), ehe er kurz nach 13.00 Uhr bei der Steinernen Brücke Anlauf nahm für die Rückfahrt über die Schiefe Ebene und Oberkotzau (kleines Bild unten rechts, alle Fotos von Roland Fraas):

20160724 004_404
20160723 002_402 20160724 011_405

19.07.2016: DER SCHOTTER-MARATHON AM BERG GEHT MUNTER WEITER

Nach den hier bereits gezeigten Schotterzügen in der Relation Hof - Schiefe Ebene - Lichtenfels mit Doppelbespannungen der Reihe 204 ist erneut Abwechslung zu vermelden: am 16. Juli war es die 223 152 von IntEgro, die bei km 78,7 mit ihrer langen Schlange über die Steindämme talwärts rollt (Bild unten).

Am 19. Juli hatte sich die Bespannung schon wieder gewandelt: die vor einem Jahr von der “Press” gekaufte 285 102 hatte die Ehre, im schönsten Abendlicht in km 79,8 der Schiefen Ebene ihren Schotterzug hinab nach Neuenmarkt zu bringen ( Bild ganz unten; beide Fotos von Florian Fraaß):.

_DSC1173-1-2_400
_DSC1336-1_401

03.07.2016: GELB-ROT-BLAUE FARBSPIELE AUF SCHIEFE-EBENE-TALFAHRT!

Die Bahn-Grossbaustellen bescheren auch der Schiefen Ebene ab und an Güterverkehr, wie es ihn hier schon seit Jahren nicht mehr gibt! Am 3. Juli war es ein gelber Motorturmwagen, wie ihn Balfour Beatty bei den Elektrifizierungsarbeiten zwischen Lichtenfels und Bamberg einsetzt - es fehlten aber die entsprechenden Anschriften, als er mit einem 4-achsigen Rungenwagen den Bahnhof Neuenmarkt durcheilte (kleines Foto unten links, Foto: Roland Fraas).

Wesentlich eindrucksvoller waren zwei schwer beladene Schotterzüge, die kürzlich von Hof her nach Coburg rollten. Am 22.06. bespannten die blauen Press-Loks 204 010+016 den DGS 95247, der mit 37 Wagen über die Obere Stützmauer talwärts polterte (grosses Foto unten). Tags darauf war bei den Zugmaschinen Rot angesagt: 204 425+271 waren mit DGS 69534 in der Goldbergkurve unterwegs, um kurz darauf die Steilrampe zu erreichen (kleines Foto unten rechts; beide Fotos von Florian Fraaß):

20160703 004_388 _DSC6551-1-2_390
_DSC6187-1_389
[Die Schiefe Ebene] [Aktuelles] [Veranstaltungen] [Berichte] [01 150 dampft!] [Geschichte] [Projekt AKISE] [Freundeskreis] [FSE-Gästebuch] [Kontakt] [Impressum]