20070505 024h
BuiltWithNOF
Archiv 2010 2. Halbjahr

24.12.2010: FROHES WEIHNACHTSFEST!

Der Freundeskreis Schiefe Ebene wünscht allen Freunden der Eisenbahn ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, dann einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und für’s 2011. viel Elan und jederzeit “Fahrt frei”!

20101218 011h

23.12.2010: UND ES GIBT IHN DOCH NOCH - DEN OBERFRÄNKISCHEN WINTER

Eiskalt erwischt hat es die Bahn in diesem Jahr - trotz sommerlicher Winternotfallübungen und dem Versprechen, dass es diesen Winter besser wird: Frau Holle wollte diese Ansage testen und begann schon Wochen vor Weihnachten mit dem Ausschütteln der weissen Pracht ...

Die Freude über die (Teil-)Reaktivierung der Neigetechnik war wieder mal von kurzer Dauer, der 612 hat sich erneut ausgewackelt und der zum 12.12.2010 neu erstellte Winterfahrplan ist erst einmal Makulatur. So war es denn auch sinnvoll, am 17.12. den Fussgängerüberweg in km 76,0 per Langlaufski zu erreichen - 612 158 verlässt Neuenmarkt als Pendel-RE 3029 auf dem Weg über die Schiefe Ebene nach Hof. Die kleinen Bilder darunter entstanden am 19.12.: RE 3044 fährt mit 612 154 am Schluss in Neuenmarkt ein - der vordere Triebwagen blieb aus erkennbaren Gründen anonym. Am Abend standen dann 612 158+065 als vereinigter RE 3058+3034 in Münchberg für über 30 Minuten, da wegen Baumfall bis zum Bahnhof Stammbach links gefahren werden musste (alle Fotos: Roland Fraas)

20101217 002h
20101219 001h 20101219 039h

14.11.2010: VORGESCHMACK AUF DEN “FAHRDRAHT ÜBER NEUENMARKT?”

Seit Freitag, 12.11.2010, ist im Kohlenhofbereich des DDM Neuenmarkt die Elektrolokomotive 140 844 abgestellt - in modernisierter Bauform mit eckigen Hochleistungspuffern und Einholmstromabnehmern. Eingetroffen ist sie als RbZ 91341 zusammen mit der 10 001 (Rücküberführung von der Ausstellung im DB-Museum) im Schlepp von der 214 015.

Da hat man wohl die Zeichen der Zeit erkannt - bei der aktuellen Elektrifizierungsdebatte, wie der Draht wohl von Hof aus weitergeführt wird, ist man vorbereitet für die Variante “Elektrifizierung von Hof nach Nürnberg über Neuenmarkt”. Mit 140 844 verfügt man bereits jetzt über eine leistungsstarke Schiebelok für die Schiefe Ebene ... (Foto vom 14.11.2010 von Roland Fraas)

20101114 011h

10.11.2010: VORTRAG ÜBER “VERGESSENE DENKMÄLER DER EISENBAHN”!

Nicht nur den Schiefe-Ebene-Stammtisch (nächster Termin: 24.11.2010) gibt es im Gasthof Friedrich in Trebgast - auch andere Vorträge zu Bahnthemen werden dort angeboten:

Am Mittwoch, 10.11., referiert um 19.30 Uhr Kerstin Schäfer aus Pettstadt über ein Thema, das für viele Eisenbahnfotografen im wahrsten Sinne des Wortes ein “Hintergrundthema” ist: “Vergessene Denkmäler der Eisenbahn? Bahngebäude an oberfränkischen Nebenbahnen”.

Hierzu lädt das Colloquium Historicum Wirsbergense (CHW) ein, der Eintritt ist frei.

Dass es an oberfränkischen Nebenbahnen nicht nur schlechte Nachrichten von abgerissenen oder verfallenden Stationsgebäuden gibt, zeigt das Foto von Roland Fraas vom 8.11.2010: auf Veranlassung und Rechnung der Stadt Münchberg wurde am Haltepunkt Unfriedsdorf ein Wetterschutzhäuschen errichtet und vor wenigen Tagen in Betrieb genommen! Die früher schon einmal hier vorhandene Holzhütte ist schon lange weggefault, so können sich nun die Schüler der nahegelegenen Ortschaft über ein geschütztes Warten auf den Zug (noch Vogtlandbahn, bald wieder für kurze Zeit DB, und dann neu agilis) freuen. Der VT 17 der Länderbahn konnte als RB 34439 den Bedarfshaltepunkt allerdings durchfahren - nachmittags um 14.41 Uhr wollte niemand Richtung Münchberg mitgenommen werden:

20101108 008h

05.11.2010: SCHOTTERHERBSTVERKEHR UND FREISCHNITT SCHIEFE EBENE

Hochbetrieb herrscht derzeit an den Schotterverladestellen in Untersteinach und Stadtsteinach: wie schon in den letzten Jahren scheinen auch heuer wieder zahlreiche Bahnbaustellen vor dem Wintereinbruch noch schnell abgeschlossen zu werden - und dazu wird in rauen Mengen Basaltschotter benötigt. Teilweise bis zu 3 verschiedene Schotterzüge - wie am Freitag, 5. 11., stehen dann an einem einzigen Tag zur Beladung an! Roland Fraas ließ deshalb das Mittagessen ein wenig warten, um die leider kurz vorher von Schmierfinken verunzierte 92 82 1203 152-4 der Privatbahn RTUL beim Rangieren in Untersteinach abzulichten.

In den Nächten geschieht nach Betriebsschluss auf der Schiefen Ebene derzeit Seltsames: es sind aber keine Halloween-Gespenster, die dort ihr lautes Unwesen treiben, es ist mal wieder die allzu kräftige Vegetation, die der Abhilfe bedarf! Mit 3 Zwei-Wege-Unimogs ist ein Trupp unterwegs, auf dem Berggleis zwischen Einfahrsignal Neuenmarkt und Einfahrsignal Marktschorgast für freie Sicht auf die Signale zu sorgen. Tagsüber sind die Geräte ganz friedlich an der ehem. Ladestraße in Neuenmarkt abgestellt, wo Roland Fraas am 5.11.2010 ein Übersichtsfoto sowie eine Ansicht des Großhäckslers erstellen konnte:

20101105 002h
20101105 010h
20101105 013h

08.10.2010: DIE TÜCKEN DES BERGES - SCHOTTERZUG BLEIBT LIEGEN!

Deutlich unterschätzt hatte man wohl die Steigung der Schiefen Ebene, als man den Schotterleerzug DGS 90675 von Fürth nach Großräschen mit zwei ex-DB-V 100 (212 272+054 EGP) über den Berg schicken wollte - der Zug blieb liegen! Ein Rangierbegleiter musste per Regelzug-612 vor Ort geschickt werden, um den Schotterzug mit besetzter Spitze nach Neuenmarkt zurückzubegleiten. Dort wurde die Garnitur geteilt und die erste Hälfte nach Hof geschickt. Die 212 272 kam dann noch mal leer zurück, um auch den zweiten Teil als DGS 91114 über die Schiefe Ebene nach Hof zu bringen.

Das Spektakel liessen sich einige Eisenbahnfreunde nicht entgehen, so konnte Volker Seidel den ersten halben Zug in Neuenmarkt auf Gleis 1 ablichten und wenig später am Block Streitmühle (kleine Bilder), während Michael Garri den Zug auf der Brücke VII in km 79,4 erwartete - an der Schiefen Ebene ist es deutlich sichtbar Herbst geworden.
Weitere Bilder sind unter “Aktuelles” bei www.mec01.muenchberg.de zu finden!

DGS_90675_NNE-Gleis-1_Volker-Seidel_h DGS_90675_212272-9_212054-1_Volker-Seidel_h
2010_10_08_212_272+212_054_EGP-Schotterzug_Schiefe_Ebene_h

19.09.2010: “KOHLENHOFFEST”: TRAUMHAFTES HERBSTWETTER AM BERG!

Erneut hatte das DDM Neuenmarkt wieder Glück mit dem Wetter zum Kohlenhoffest: es war zwar kalt - was aber jeder Form von Dampfwolke nur gut tat - aber dafür gab es herrlichen Sonnenschein!

Höhepunkt der Veranstaltung war die Führung des IGE-Dampfsonderzuges über Neuenmarkt, der derzeit mehr als eine Woche lang ausschliesslich mit Dampfloks durch ganz Deutschland tourt. Die Tagesetappe begann in Nürnberg, 38 1301 und 01 533 brachten den 11-Wagen-Sonderzug mit rund 400 Teilnehmern dann durchs Pegnitztal bis Neuenmarkt. Kurz vorher war hier leer von Glauchau die 35 1097 eingetroffen, so dass in kurzer Zeit gleich 3 Grossdampfloks im Kohlenhof behandelt werden mussten.

Bei der anschliessenden Bergfahrt über die Schiefe Ebene leistete die 35 Vorspann vor der 01, und die 38 war als Schiebelok am Zug - und aufgrund einer Bremsstörung musste die Anfahrt mitten in der 1:40- Steigung unfreiwillig nochmals wiederholt werden - ein Augen- und Ohrenschmaus für die Filmfreunde, die zufällig in der Nähe standen ...

Etwas vorher stand bereits Michael Garri an der schon wieder zuwachsenden Brücke No. VII, um den DDM-Schienenbus abzulichten - mit ihm wurden IGE-Fahrtteilnehmer nach Marktschorgast gebracht, die von dort den letzten Teil der Bergfahrt ihres Zuges erleben konnten. Ebenfalls von Michael Garri stammt das kleine Foto unten rechts - der Dampfsonderzug ist so lang, dass die 38 1301 noch gar nicht im Bilde ist. Das kleine Bild unten links zeigt die Ausfahrt des Zuges aus dem Bahnhof Neuenmarkt=Wirsberg, Roland Fraas hatte kurz Zeit für einen Gang auf die Strassenbrücke:

20100919 901h_DDM-Schienenbus_Schiefe_Ebene
20100919 202h 20100919 902h_35_1097+01_1533+Schiebelok_38_1301_Schiefe_Ebene

21.07.2010: DIE SOMMERHITZE AN SCHIEFER EBENE ERFORDERT ABHILFE

Das seit Wochen hochsommerliche Wetter schränkt zwangsläufig die Aktivitäten am Computer etwas ein - es ist aber passenderweise zur Zeit auch ziemlich ruhig im Betriebsgeschehen auf der Ludwig-Süd-Nord-Bahn. Aus diesem Grunde ein deutlicher Hinweis auf die aktuelle Beschäftigung der Aktiven von AKISE und FSE: (Foto: Martin Dirsch, zu Pfingsten im DDM-Kohlenhof)

0_Frühstück-h

21.07.2010: EIN GANZER TAG SOMMERURLAUB FÜR 800-TONNEN-KOLOSS

Manche Transporte habens schwer. sind in den letzten Monaten bereits mehrfach Grosstransformatoren über die Schiefe Ebene in Richtung Osten gerollt, war nun mal die Gegenrichtung dran. Da dieser überbreite Transport aber nur bei Streckenruhe nachts verkehren kann, bleibt nichts anderes übrig, als tagsüber Station zu machen. Und das war in Neuenmarkt nur auf Gleis 4 möglich - von 5.20 Uhr bis 0.04 Uhr war der Bahnsteig blockiert, die RE-Züge fuhren meist über Gleis 3. Roland Fraas konnte deshalb gegen 6.05 Uhr die RB 34205 und den RE 3436 (610 014) abfahrbereit Richtung Bayreuth nebeneinander ablichten, während das Gespann mit Zuglok 232 358 Gleis 4 belegte (mittags; auf Gleis 5 612 596 als RE 3046). Das grosse Bild zeigt schliesslich den Grosstransformator auf dem gewaltigen 32- achsigen Tragschnabelwagen im Bahnhof Neuenmarkt:

20100721 005h 20100721 007h
20100721 011h
[Die Schiefe Ebene] [Aktuelles] [Veranstaltungen] [Berichte] [01 150 dampft!] [Geschichte] [Projekt AKISE] [Freundeskreis] [FSE-Gästebuch] [Kontakt] [Impressum]